/**/

„Schön dich zu treffen, Deutsche Bank!“

Auch dieses Jahr hat Blockupy in Frankfurt für einen nicht ganz reibungslosen Ablauf der Jahreshauptversammlung der Deutschen Bank gesorgt: Im Rahmen der Blockupy-Aktionstage störten AktivistInnen von Blockupy heute morgen minutenlang die Rede des Deutsche Bank Vorstandsvorsitzenden Anshu Jain mit den Rufen „Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt“. Hunderte von Papierschnipseln flogen dabei durch die Luft, auf ihnen war zu lesen – ebenso wie auf dem Transparent – „Die Deutsche Bank profitiert von Landraub, Nahrungsmittelspekulation und Rüstung // Blockupy 2014″. Die AktivistInnen wurden daraufhin unter massivem Einsatz von Security aus der Festhalle geschoben, was sie nicht daran hinderte, weiter lauthals zu rufen „Bei jeder Schweinerei ist die Deutsche Bank dabei!“
Draußen vor der Festhalle hatten unter intensiver Polizeibeobachtung seit dem frühen Morgen diverse Kritiker der Deutschen Bank protestiert.

Die Deutsche Bank als größte und mächtigste private Bank Europas finanziert und profitiert weiterhin etwa durch Anleihen, Kredite und Aktienbeteiligungen am unzähligen Rüstungskonzernen. Ob bei der Entwicklung und Produktion von konventioneller oder nuklearer Waffensysteme oder bei der Drohnentechnologie, immer ist die Deutsche Bank der große Geldgeber. Zu ihren Geschäftsfeldern gehören nach wie vor auch Landraub und Lebensmittelspekulation, und damit sind längst noch nicht alle üblen Machenschaften genannt.

War starts here – let´s stop it here!